Interface Wifi Vitoconnect

Interface WiFi permettant d’établir la connexion entre l’installation de chauffage et
l’application pour l’utilisation de l’installation de chauffage et la télémaintenance via Vitoguide.

Vitoconnect utilise un concept de sécurité global qui a passé avec succès le test de l’institut VDE sur la sécurité d’information du système Smart Home.


Éléments compris dans la livraison

Compris dans la livraison sont:

● Module WiFi de connexion avec le routeur DSL, conçu pour être monté au mur
● Câble de connexion réseau avec bloc adaptateur réseau (longueur: 1,5 m)
● Câblage avec connexion Optolink module WiFi/régulation du circuit de chaudière (longueur: 3 m)

Données techniques

Communication
● Via l’interface Optolink avec la régulation du circuit de chaudière
● Via WiFi avec le routeur DSL

Connexions
● Bloc adaptateur réseau pour alimentation électrique (230 V / 50 Hz)
● Câble de connexion module WiFi/connexion Optolink
● Communication WiFi pour la connexion à Internet


Compatibilité

Générateurs de chaleur Viessmann avec régulation Vitotronic avec interface Optolink (OPTO).

Régulations pour chaudières murales ou compactes

● Vitotronic 200, type HO1, HO1A, HO1B, HO1D, HO2B
● Vitotronic 200 RF, type HO1C, HO1E

Régulations pour chaudières au sol

● Vitotronic 200, type KO1B, KO2B, KW6, KW6A KW6B, KW1, KW2, KW4, KW5
● Vitotronic 300, type KW3

Régulations pour pompes à chaleur

● Vitotronic 200, type WO1A, WO1B, WO1C

Régulations pour chaudières bois

● Vitoligno 300-C avec Ecotronic et micrologiciel à partir de version 2.12
● Vitoligno 200-S avec Ecotronic et micrologiciel à partir de version 2.04
● Vitoligno 300-P avec Vitotronic 200 FO1
● Vitoligno 250-S
● Vitoligno 300-S

 

Vitoconnect version OT est compatible avec les chaudières Viessmann dotées d'une régulation OpenTherm mises en production depuis octobre 2017:

●  Vitodens 1xx-W (WB1B, WB1C, B1HA, B1KA, B1LA, B1LB, B1HC, B1KC, B1LD)
●  Vitodens 050-W (BPJC, BPJD)


Anleitung - Verbindung mit der Vitoconnect herstellen

Wie oben beschrieben, ist die Vitoconnect die Schnittstelle zwischen der Heizungsanlage, im Besonderen der Regelung, und der App zum Bedienen der Heizungsanlage (zum Beispiel der ViCare App). Damit dies reibungslos funktioniert, muss die Vitoconnect zunächst installiert und in Betrieb genommen werden. Folgende Schritte sind hierbei zu berücksichtigen.

Zunächst montieren Sie Vitoconnect an die Wand. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Montageort trocken und frostsicher sein sollte. Zudem muss die Reichweite des WLAN-Signals ausreichend sein. Anschließend müssen die Verbindungen hergestellt werden. Für den elektrischen Anschluss und die Verbindung zur Regelung gibt es zwei Anschlüsse an der Unterseite der Vitoconnect: einen Mikro-USB-Anschluss für die Spannungsversorgung durch das Steckernetzteil und für die Verbindungsleitung Optolink/USB. Die Letztgenannte hat ihr Pendant an der Regelung der Heizungsanlage.

Benutzerregistrierung via ViCare App und Konfiguration der Vitoconnect

Der nächste und zentrale Schritt ist die Benutzerregistrierung, da Vitoconnect nur mit einem gültigen Benutzerkonto in Betrieb genommen werden kann. Folgende Schritte sind für die ViCare App zu berücksichtigen:

1.  ViCare App herunterladen.
2.  Unter dem Punkt “Neuen Account anlegen” als Benutzer registrieren.
3.  Den QR-Code auf dem Wärmeerzeuger oder der Rechnung einscannen.
4.  Ist kein Code vorhanden, die Herstell-Daten und die ID eingeben und sich damit registrieren.
5.  Über Android erfolgt der Verbindungsaufbau mit dem WLAN “Vitoconnect” nun automatisch.
6.  Für iOS: Die App schließen und die Einstellungen des Geräts aufrufen. Dann manuell die Verbindung mit dem WLAN “Vitoconnect” herstellen und das WPA2-Passwort aus der Zwischenablage hineinkopieren. Jetzt können Sie wieder zurück zur App wechseln.
7.  Zum Abschluss folgen Sie den Anweisungen in der App. So sollten Sie sich unter anderem ein Heimnetzwerk einrichten, den Standort sowie persönliche Daten eingeben sowie die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen akzeptieren.

Haben Sie die Schritte befolgt, sind Vitoconnect und die ViCare App erfolgreich eingerichtet. Das erkennen Sie auch an den beiden oberen, grün leuchtenden LEDs der Vitoconnect.

Im Übrigen können Sie auch nur Ihre neue Anlage registrieren. Dann erhalten Sie von uns eine Garantieverlängerung, die wir auf einem Anlagenzertifikat bestätigen. Mit diesem Dokument haben Sie dann alle Daten zu Ihrer Anlage griffbereit. Haben Sie bereits eine Verbindung mit der ViCare App hergestellt, können die dort gemachten Angaben genutzt werden.

Wichtige Hinweise

Der volle Funktionsumfang der Vitoconnect steht Ihnen grundsätzlich nur dann zur Verfügung, wenn sowohl die Vitoconnect selbst als auch die Regelung korrekt angeschlossen und konfiguriert sind. Darüber hinaus muss die Verbindung zum Internet über einen WLAN-Router jederzeit zur Verfügung stehen. Andernfalls können die Daten von der Heizungsregelung zur App nicht übermittelt werden. Zu guter Letzt muss die Benutzerregistrierung erfolgreich abgeschlossen sein. Auf diese Weise stellen Sie eine Verknüpfung zwischen der Vitoconnect und dem Account der Anlage (in der App) her.

Generelles zur Inbetriebnahme:
●  Vor der Inbetriebnahme sind die Systemvoraussetzungen für die Kommunikation über das lokale IP-Netzwerk / WLAN zu prüfen.
●  Für den Betrieb der Vitoconnect ist ein freier Internetanschluss mit Datenflatrate (zeit- und volumenunabhängiger Pauschaltarif) erforderlich. Das WLAN-Signal muss ausreichend sein und kann ggf. durch einen Repeater verstärkt werden.
●  Damit auch bei einem Netzausfall Meldungen versendet werden können, empfehlen wir, die Netzversorgung der Vitoconnect und des WLAN-Routers über eine sogenannte USV - unterbrechungsfreie Stromversorgung - herzustellen.
●  Der WLAN-Router sollte über ein ausreichend sicheres WPA2-Passwort geschützt sein, da sensible Daten über die Verbindung übermittelt werden.
●  Die Vitoconnect sollte in einem Abstand von mindestens 0,3 Meter zum Wärmeerzeuger montiert werden.

Firewall-Einstellungen:
●  Der Port 443 (HTTPS) und Port 123 (NTP) müssen geöffnet sein.
●  Die MAC-Adresse ist auf dem Etikett des Gerätes abgedruckt.


Documentation pour mise en service